Wie sieht die Kulturförderung der Zukunft aus? Teil III

Ein Interview mit Katja Dörner, Bundestagskandidatin der B’90 die Grünen. Seit 2009 ist sie Bundestagsabgeordnete im Bundestag und stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion. Sie setzt sich vor allem für Familien- und Kindepolitik ein. Die Stärkung der Frauenrechte ist für sie auch weiterhin ein wichtiges Anliegen.

Bildergebnis für katja dörner

Was bedeutet für Sie kulturelle Vielfalt?
Ich finde die Frage, was kulturelle Vielfalt bedeutet, kann man relativ einfach beantworten. Sie ist das Gegenteil von kultureller Einfalt. Man muss eben unterschiedlichen Ansätzen, unterschiedlichen Sparten, unterschiedlichen Gruppen von Menschen oder Einzelpersonen, die kulturschaffend sind, ihren Platz im kulturellen Gefüge einer Stadt geben. Und für mich ist kulturelle Vielfalt auch, dass wirklich alle Menschen Zugänge haben und Möglichkeiten sich am kulturellen Leben überhaupt zu beteiligen. Das sind für mich so Kernelemente, was kulturelle Vielfalt ausmacht. Auch eine Wertschätzung gegenüber unterschiedlichsten Herangehensweisen, was das „Produkt“ ,wie auch den „Schaffensprozess“ im Rahmen der Kultur angeht.

Viele Gelder fließen in die touristischen „Attraktionen“ der Stadt, wie das Beethovenfest oder die Oper und gefährden die kulturelle Vielfalt und den Erhalt Bonns, als eine Stadt mit einer vielfältigen und freien Kulturszene.
Würden Sie diese Aussage unterstreichen?

Als Bundespolitikerin und Bundestagskandidatin finde ich es richtig auf Beethoven stark zu setzen. Als Stadt müssen wir natürlich überlegen, wie wir finanzielle Möglichkeiten schaffen. Im jetzigen Koalitionsvertrag auf Bundesebene ist es gelungen Beethoven als nationales Erbe zu bezeichnen. Dadurch wurden den Haushaltspolitikern der Anker gegeben für das Beethovenjubiläum Geld geben zu können.
Im Hinblick auf die Entwicklung der Konzepte bin ich klar der Meinung, dass gerade unter dem Dach der Beethovenförderung, die Kultur auch in der Breite zu fördern und viele freie Kulturschaffende ins Boot zu holen, sehr wichtig ist. Für die nächste Legislatur finde ich es auch wichtig die Beethovenfinanzierung beständiger zu machen und somit der Breite der Kultur zu Gute kommen kann.
Ich würde mir wünschen, dass auch Clara Schumann durch ein Förderprogramm auf Bundesebene für Frauen im Kulturbereich etabliert werden kann. Der ganze Bereich der kulturschaffenden Frauen ist unterbelichtet. Aus meiner Sicht wäre Clara Schumann und Bonn ganz vorne mit dabei.
Wir Grünen haben sehr stark unsere Wurzeln in Bonn in der freien Kulturszene und ich sehe die Bemühungen immer sehr stark gerade nicht nur auf die Oper zu gucken, sondern eben auch die kleinen Theater, die uns sehr am Herzen liegen oder auch neue Formate, zu unterstützen.
Seit Beginn bin ich Mitglied im Kult. Das ist für mich ein total wichtiger Bestandteil von kultureller Vielfalt und von der Kultur in unserer Stadt. Wie setzen uns sehr dafür ein, dass das Kult jetzt nicht plattgemacht wird wegen der Mieterhöhung. Diese Erhöhung ist aus meiner Sicht völlig inakzeptabel.

Mit welchen Maßnahmen würden Sie die kulturelle Vielfalt der Stadt sicherstellen wollen?
Wo sehen Sie ggfs. eine andere politische Handlungsmöglichkeit?
Ich würde mir wünschen unmittelbar vom Bund in die Kommunen finanzieren zu können. Oft haben wir ja auch die Situation, dass in vielen Kommunen die Theater geschlossen werden und wir als Bund eigentlich gar kein Programm auferlegen könnten, um kleine Theater zu retten. Wir geben immer sehr viel rein, um was Neues zu fördern. Doch um „Gemeinwohl orientiert“ zu handeln, hat der Bund ganz wenig Möglichkeiten. Ich würde mir da mehr transparentere Förderkriterien auf Bundesebene wünschen. Letztendlich sind nämlich keine Kriterien zu erkennen. Ich fände es auch sehr wichtig geschlechterspezifisch auf den Kulturetat zu gucken. Oder auch Segmente im Hinblick auf Migration oder auch Erinnerungskultur mehr in den Mittelpunkt zu rücken und so mehr Möglichkeiten schaffen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s